Freitag, 29. September 2017

Vom Blog zum Instablog oder wie Instagram die neue Bloggerwelt wurde

Liebe Follower oder durch Zufall auf diese Seite Stoßende,

vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass mein letzter Post schon eine geraume Zeit zurück liegt. Das liegt nicht am fehlenden Interesse mich in irgendeiner Form mitzuteilen, das liegt eher daran, dass die Art und Weise nicht mehr mein Fall ist.
Wie schon die Überschrift vermuten lässt, komme ich auf das Thema Instagram. Mein für mich entdecktes Medium seit etlichen Jahren, meine Leidenschaft und auch mein Hobby. Ich versuche täglich ein bis zwei Fotos mit einem kurzen Text oder auch nur gedanklichem Blödsinn in die Welt hinauszuschicken, um mich dann über jedes Like oder jeden Kommentar wie ein kleines Kind zu freuen. Hierbei darf ich mit Stolz erwähnen, dass es mal mehr, mal weniger sind, aber immerhin einige Follower sich schon meinem Werdegang angeschlossen haben... Im Moment handelt es sich um, für mich unglaubliche, 19.000 Follower!!!! Für mich ein Wahnsinn, wenn ich daran denken, wie viele Menschen in meiner Heimatstadt Langenlois leben und soviel mehr sich für meine Bilder, Urlaube, Restaurantbesuche,... interessieren.
So, nun zum Punkt, den ich ansprechen will:


Ich lese keine Blogs, habe ich noch nie gemacht und werde ich auch nie machen - gar keine - keinen einzigen!! Ich folge sehr vielen Bloggern ebenfalls auf Instagram, erfreue mich tagtäglich über deren tolle Fotos und einem kurzen Text darüber, was in deren unglaublichen Alltag so passiert, warum sollte ich also einen solchen Blog führen?! Also entschied ich mich, mich ausschließlich auf meinen "Instablog" zu spezialisieren und finde es bis heute eine tolle Entscheidung...

Also für alle, die Interesse haben an mir, meinen mehr oder weniger gescheiten Weisheiten oder den neuesten "Worlds first problems" folgt ein fetter Link zu meinem Instagramprofil! Ich freue mich über jeden einzelnen von euch und wünsche euch alles Liebe :*

ena.maria.b


Für Kooperationsanfragen oder anderen Botschaften, welche mich erreichen sollen, folgt hier meine Mailadresse:

enamariab@gmail.com 


*emb




Mittwoch, 8. Januar 2014

DIY - Do It Yourself süße Schleifen/Mascherl Ohrklemme - Bow Ear Cuff aus Basteldraht + Ted Baker Ohrstecker

-------------------------DIY-------------------------

Hey - ich hatte gerade einen spontanen kreativen Bastelanfall um der Lernerei für die Uniprüfung auszuweichen :) Habe ganz plötzlich das Gefühl verspürt, dass mein Blog wieder einmal nach einem DIY - Do it yourself Beitrag schreit - hier seht ihr das Ergebnis. 

Wollte eigentlich einen goldenen oder silbernen Draht, hatte jedoch nur dieses dunkelgrünen Blumendraht und einen viel zu starken silbernen zuhause. In der Theorie war auch das Biegen wesentlich einfacher, auch das Ergebnis habe ich mir etwas "ordentlicher" und akkurater vorgestellt..... Nun ja, fürs erste Mal, lasse ich das mal gelten :)  


Ihr benötigt: Bastel- oder Blumendraht und eine Drahtzange - That's it :)

Tipp: Da ihr den Drahtteil, der um den Ohrrand geklemmt ist, auf einer Seite abzwicken müsst und die Schnittkante eventuell scharfkantig sein wird, habe ich einen Gummiverschluss von anderen Ohrringen darüber gestülpt. 


Was sagt ihr? Finde es ganz süß :)





Materiel:





Die Ohrstecker sind von Ted Baker und habe ich mir selbst zu Weihnachten geschenkt ;) Ich liebe sie!!





Probiert es doch einfach auch mal aus. Aus Draht kann man viele Schmuckstücke basteln, am einfachsten ist ein Ring :) Viel Spaß!

*emb